Starker Tobak

Starker Tobak, der da heute in der Bergischen Morgenpost zu lesen ist: Gerhard Uhle, potentieller Investor für den Loches-Platz und CDU-Mitglied in Bochum bekräftigt, daß er, wegen der europaweiten Ausschreibung für die Arbeiten am Loches-Platz,  die Wermelskirchener CDU für “Flöten” hält. Man müsse sich fast schämen, CDU-Mitglied zu sein. Immerhin habe die CDU-Delegation, die ihn besucht habe, ihm gegenüber bestätigt, die Investitionen und Arbeiten europaweit auszuschreiben. Auch an der SPD läßt Uhle kein gutes Haar.

Denn, so Uhle, bei einem Besuch einer Wermelskirchener SPD-Delegation in Bochum sei ihm gesagt worden, die SPD sei für ihn als Investor, einer europaweiten Ausschreibung bedürfe es nicht.

Das ist ja ein Ding. Das schreit ja geradezu nach einer Stellungnahme der örtlichen SPD. Nur: Die gibt es nicht. “Ich gebe keine Stellungnahme mehr ab – und das auf Dauer”, so zitiert die Morgenpost den Fraktionsvorsitzenden Jochen Bilstein. Das kann und will ich nicht glauben. Es kann nur eine Seite in dieser Causa Recht haben. Uhle oder die SPD. Hat die SPD die zitierten Äußerungen gemacht oder lügt Herr Uhle? Ich finde, daß wir Bürger das erfahren sollten – noch vor dem Wahltag.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.