Gewalt gegen Flüchtlinge ist ein Problem der Mitte

Wer lautstark über Obergrenzen für Geflüchtete debattiert, Asylbewerber kriminalisiert und permanent die Alarmglocke läutet, weil Deutschland angeblich am Rande des Machbaren steht, darf sich nicht groß wundern, wenn andere sich berufen und ermuntert fühlen, Häuser anzuzünden.

Olaf Steinacker, Kommentar: Gewalt gegen Flüchtlinge ist ein Problem der Mitte, in Westdeutsche Zeitung von heute

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.