Netto und Brutto

“Mehr Netto vom Brutto!” Mit dieser Losung hat sich die FDP vor einem Jahr ihre Plätze in der Bundesregierung gesichert. Der Nettolohn ist der Lohn, der nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben übrig bleibt. Die Wahrheit im kommenden Jahr aber ist: Die meisten Menschen werden weniger Nettolohn in ihrer Tasche behalten. Denn die Sozialabgaben steigen. Für die Krankenkasse werden ab Januar 15,5  Prozent fällig statt bislang 14,9 Prozent. Arbeitnehmer zahlen künftig 8,2 Prozent des Bruttolohns, die Arbeitgeber lediglich noch 7,3 Prozent. Für die Arbeitslosenversicherung sind 3,0 Prozent fällig statt bislang 2,8 Prozent. Diese steigenden Sozialabgaben treffen vor allem Menschen mit geringem oder mittlerem Einkommen. Die politische Wahrheit ist: Die FDP hat die Wähler belogen. Nicht mehr und nicht weniger.

1 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.