Wieder da: SPD im Netz

Kalt ist es und grau, es riecht nach noch mehr Schnee. Das Fernsehprogramm ist langweilig. Also ab an den Computer. Schnell mal eingegeben, wie häufig in den letzten Tagen, www.spd-wermelskirchen.de. Und siehe da, welche Überraschung: Die Wermelskirchener SPD ist wieder da. Wie vom Vorsitzenden Rainer Bleek versprochen, Ende Januar. Mit komplettem Wahlprogramm, mit komplettem Ortsvorstand, mit Fraktion, mit den Anträgen im Rat, sogar mit einem Meldungsarchiv. Die Fraktionspapiere in der Kontroverse um Christel Reetz sind erhalten geblieben, nur die unsäglichen Wahlkampfentgleisungen kann man nicht mehr nachlesen, etwa die Warnung vor Weimarer Verhältnissen oder die Auseinandersetzung mit der Berichterstattung der Bergischen Morgenpost. SPD interaktiv heißt ein Bereich, in dem Abstimmungen, ein Blog und ein Forum vorgesehen sind. Noch allerdings nicht aktiviert. Schade. Die SPD gibt jetzt auch Auskunft über das Wetter in Wermelskirchen, was mir den Blick aus dem Fenster erspart. Ansonsten: Rund um Wermelskirchen viel SPD, im Land und im Bund. Ein Video vom großen Vorsitzenden Gabriel, eine Pressemeldung von der großen Vorsitzenden Kraft, eine vom Generalsekretär Groschek, das Landeswahlprogramm. Alles aktuell, alles interessant. Die SPD Wermelskirchen kann sich mit diesem Auftritt sehen lassen.

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.