Hiob 8,13: “Die Hoffnung der Heuchler wird verloren sein.”

Da gilt sein Anfang des Jahres ein Blasphemie-Gesetz. In Irland. Gotteslästerliche Äußerungen können bestraft werden. Mit bis zu 25.000 Euro. Dann, wenn die Aussagen die Gefühle von Gläubigen stark verletzen und der öffentliche Frieden gestört wird. Gut dran ist also die Religionsgemeinschaft, die am besten öffentlichen Krawall inszenieren kann. Deren Gott kann vermutlich das Gesetz in Anspruch nehmen. Die Kinder, die von katholischen Geistlichen mißbraucht worden sind – gerade in Irland kein singulärer Vorfall -, und ihre Eltern haben von diesem Gesetz nichts. Nur die Heuchler im Kirchenapparat und bigotte Politiker. So sehr gewiß können wir uns in Europa der Aufklärung und Säkularisierung nicht sein.

1 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.