Eine Rute für Josefine

Geht‘s noch? Knecht Ruprecht abschaffen? Den Helfer von Nikolaus? Weil er eine Rute bei sich hat zum Strafen und einen Sack, in den unartige Kinder gesteckt werden können? Josefine Paul hat sich diesen Unsinn ausgedacht. Damit, finde ich, hat sie sich ausreichend disqualifiziert für das Amt der Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik der nordrhein-westfälischen Grünen. Stuß wird nicht besser, wenn er von einer grünen Abgeordneten in die Welt gesetzt wird. Soll demnächst auch das Nagelfaß im Märchen „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“ durch eine humanere Tötungsform ersetzt oder gar das Märchen ganz verboten werden? Und wird sich das Rumpelstielzchen dereinst nicht mehr mit den Worten „Das hat Dir der Teufel gesagt“ selbst zerreißen dürfen? Das Grauen kommt mitunter grün daher.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.