Eibe64@wermelskirchen.de

Abwegig, oder? Mark Levine, Stadtrat in New York will zweihundert der im Ganzen mehr als fünf Millionen Bäume in der us-amerikanischen Metropole mit E-Mail-Adressen ausstatten, “die dann auf einem Schild an den Pflanzen oder in deren Umgebung zu lesen” sein werden. Bevorzugt werden sollen vor allem jene Großpflanzen, die unmittelbar an einer Straße wachsen. So soll das öffentliche Bewusstsein für Bäume in der Stadt gestärkt werden. Zudem könne das Publikum mit der E-Mail-Adresse leichter Probleme mit dem jeweiligen Baum an die Verantwortlichen in der Verwaltung melden. Mein Freund, der Baum …

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.