Unternehmenskultur

Die Deutsche Bahn. Unvergleichbar. Schon mit Verspätung in Hannover eingefahren. Und jetzt die Durchsage: “Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Verspätung wird um einige Minuten zunehmen, denn wir müssen noch auf den Zugführer warten.” Das war vor einigen Minuten. Jetzt eine neue Durchsage der Schaffnerin: “Ein Lokführer für unseren Zug ist bereits unterwegs. Wir werden unsere Fahrt also in wenigen Minuten fortsetzen können.” Transparenz, die nicht gut tut. Soll ich mich freuen?

 

Nachtrag: Jetzt kann im hinteren Zugteil die Tür Zweiundzwanzig nicht geschlossen werden. Aufgeregte Durchsage der Schaffnerin: “Meine Damen und Herren, unsere Weiterfahrt verzögert sich um einige Minuten wegen einer Betriebsstörung in Tür Zweiundzwanzig.” Eine Zugfahrt von Berlin ins Rheinland. Eines der letzten großen Abenteuer unserer Zeit. Vom Flug zum Mond vielleicht abgesehen.

 

Nachtrag zwei: Es geht weiter. Jetzt mit einunddreißig Minuten  Verzug. Normal, oder?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.