Tag des offenen Deutschlands und der geeinten Moscheen

Da lese ich doch gerade, heute sei der Tag der offenen Moschee. Im Ernst. Der Tag der offenen Moschee in Deutschland, so das schlaue Wikipedia, wird seit 1997 jährlich am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, begangen. Der Zentralrat der Muslime hat dieses Datum bewußt gewählt, um das Selbstverständnis der Muslime deutlich zu machen, Teil des  wiedervereinigten deutschen Staates zu sein. Die Moscheegemeinden bieten den Besuchern Führungen, Diskussionen und Buch- und Kunstausstellungen an. Folklore, Tee, Kaffee und Gebäck gehören auch oft zum Rahmenprogramm. Begegnungen und Gespräche sollen  Vorbehalte und Ängste abbauen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.