Unbedeutendes Geschwätz

“Heiliger Vater, das Volk Gottes ist mit Dir und wird sich nicht von dem unbedeutenden Geschwätz dieser Tage beeinflussen lassen.”  Angelo Sodano, Dekan des Kardinalskollegiums, machte heute diese ungeheuerliche Äußerung unter dem Jubel der Papst-Anhänger auf dem Petersplatz in Rom. Kein Wunder, daß in dieser Kirche kein Wunder mehr geschieht. Wer die Leiden und Nöte mißbrauchter und mißhandelter Kinder und ihrer Angehörigen derart schamlos ignoriert, dem kann auch das größte Wunder nicht mehr helfen. Barbara Blaine vom US-Opferverbands SNAP wertet Sodanos Rede als beleidigend. Den Opfern gehe es um Trost und Heilung. Ihre Aussagen sollten nicht als “unbedeutendes Geschwätz” abgetan werden. Die katholische Kirche ist krank. An Haupt und Gliedern.

1 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.