Internet: FDP weit vorne

Sieben Parteien sind im Rat vertreten. Keine Wermelskirchener Partei gibt regelmäßig eine Zeitung heraus, der man entnehmen könnte, welche Ziele sie verfolgt, was sie plant, welche Initiativen sie ergreift. Und seit der Kommunalwahl ist die Zeit der Flugblätter und Flyer ebenfalls vorbei. Braucht man ja auch nicht in Zeiten, in denen das Internet das schnellste aller Medien darstellt. Also werden die Parteien im Internet, auf ihren Homepages ihre Ziele öffentlich machen, ihre Initiativen, ihre Vorschläge, ihre Einschätzungen. Also, mal eben nachgesehen. Bürgerforum: Das Ergebnis der Kommunalwahl wird bekanntgegeben. Sonst nichts. WNK/UWG: Man wünscht mir Frohe Weihnachten und ein Frohes Neues Jahr. Politik gibts nicht. Die Linke: Die Kommunalwahl hat stattgefunden, ansonsten ist die Seite so unübersichtlich wie immer. Die Grünen: Immerhin geben die Grünen den Kooperationsvertrag mit den anderen Fraktionen bekannt und die Termine sind aktuell. CDU: Die CDU gibt seit dem 27. Dezember immerhin einen aktuellen Termin bekannt.  Der Rest: Alte Wahlkampfschnipsel. SPD: Die SPD ist im Monat Oktober steckengeblieben. FDP: Die FDP nutzt als einzige Partei in Wermelskirchen das Internet als aktelles Medium. Da hat der Klimagipfel stattgefunden, da gibt’s das Wachstumsbeschleunigungsgesetz, da ist Christian Lindner Generalsekretär seiner Partei, dort kann man Stellungnahmen und Artikel lesen, die aktuelle Positionen der FDP deutlich machen. Die FDP ist offenbar die einzige Partei am Ort, die das Internet als aktuelles Medium nutzt und pflegt.

1 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.