26. Oktober 1958: “Rock around the Clock” in Berlin

Rock around the Clock? Richtig: Bill Haley and his Comets. Eigentlich die erste weiße Rock ‘n’ Roll-Band. 1955 und 1956 ist “Rock around the Clock” der erfolgreichste Musiktitel in den USA, Australien, Großbritannien, Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern. In Deutschland und England war “Rock Around The Clock” die erste ausländische Schallplatte, die über eine Million Mal verkauft und mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. Am 26. Oktober 1958 tritt die Band im Rahmen einer Europatournee im Berliner Sportpalast auf. Mit durchschlagendem Erfolg. Wegen der völlig inakzeptablen Programmgestaltung der Tourneeleitung hatte sich die Stimmung des auf Rock ’n’ Roll ausgerichteten Publikums enorm aufgeheizt: bis zur Konzertpause gab es zunächst zweimal klassischen Big-Band-Jazz von Kurt Edelhagen und dann Schlager von Bill Ramsey. Während des Konzerts von Bill Haley und seinen Kometen kam es dann zu einer schweren Saalschlacht. Bill Haley & His Comets brachen ihr Konzert ab und mußten sogar von der Bühne fliehen. Die Bilanz der Ausschreitungen: zerstörte Zuschauerränge im Sportpalast, ein zerhackter Konzertflügel, Sachschaden von ca. 50.000 DM, 50 Verletzte und 18 „Halbstarke“ (so hießen die Rock ‘n’ Roll-Anhänger damals im Volksmund) auf der Polizeiwache. Peter Kraus und Cornelia Froboess, beide in der ersten Reihe, um sich das Konzert anzusehen, mußten ebenfalls das Weite suchen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.